TSV Worphausen

Der Verein für alle Generationen

TSV Worphausen e.V.
Querreihe 13
28865 Lilienthal
Telefon: 04792 / 95 22 45
E-Mail: geschaeftsstelle@ tsvworphausen.de

Geschäftszeiten:
Montag von 19:30 - 20:30 Uhr

nächste Termine

Do Nov 23 @20:00 - 21:00
Movedo
Di Nov 28 @20:00 - 21:00
Fitnessgymnastik
Sa Dez 02 @08:00 -
Altpapiersammlung

Suche

Salto nach jedem Tor

Beim 9. Pfingstcup des TSV Worphausen zeigen die jungen Nachwuchskicker mal wieder ihre Fähigkeiten

 

Foto: Thomas NeffgenWorphausen. Voll in ihrem Element waren die Mädchen und Jungen der 55 Teams beim 9. Lilienthaler Pfingstcup des TSV Worphausen mit jeder Menge Begeisterung und einer gehörigen Portion Spaß beim Fußball-Event an der Querreihe.
Die JSG Wörpe (U12/U13) und der SV Löhnhorst (U11) reihten sich aus dem Osterholzer Landkreis in die Liste der Turniersieger ein.

Vor allem die JSG Wörpe wird den 9. Pfingstcup in positiver Erinnerung behalten. Die U12- und U13-Junioren brachten das Kunststück fertig, mit zwei Mannschaften beim jahrgangsübergreifenden Konkurrenzkampf ins Finale einzuziehen. „Es war anstrengend, hat aber mega-viel Spaß gemacht“, brachte Erfolgstrainer Andre Berg seine Eindrücke auf einen Nenner. Lukas Otholt erzielte im Finale das goldene Tor für die JSG Wörpe I gegen die JSG Wörpe II. Torwart Jona Kück verhalf der JSG Wörpe II mit einer Parade zuvor im Halbfinale beim Neunmeterschießen gegen den TV Jahn Wolfsburg zum Einzug ins Endspiel. Der Turnierzweite bestach durch eines der am schönsten herausgespielten Tore. Arne Schmidt vollstreckte da nach erstklassiger Vorarbeit von Niklas Tietjen. „Die müssen dem Publikum auch was bieten“, lobte ein Wörpe-Fan am Spielfeldrand nach dem tollen Treffer.

Weitgehend im Griff hatten sich an den beiden Turniertagen die Betreuer der einzelnen Jugendmannschaften. „Die Spiele waren alle fair, ein paar verbale Aussetzer von den Trainern waren dabei“, resümierte Theo Schwarz (TSV Worphausen), einer der eingesetzten Jung-Schiedsrichter.

Erstmalig durfte der TSV Worphausen beim Pfingstcup die JSG Dreiflüssestadt aus Hann. Münden (Weserbergland) begrüßen. „Die Kids sind begeistert. Wir sind zufrieden“, äußerte sich Vorstandsmitglied Marcel Klemm positiv über das Stelldichein der Nachwuchskicker in Worphausen. Mit neun Teams und rund 100 Teilnehmern vereinte die JSG Dreiflüssestadt eine große Abordnung an der Querreihe. Ole Jankowski stellte dabei auch seine Künste als guter Turner unter Beweis. Der U11-Spieler der JSG Dreiflüssestadt vollführte nach jedem seiner vier Turniertore jeweils einen Salto. Die JSG Dreiflüssestadt und Ausrichter TSV Worp-hausen tauschten beim Pfingstcup zugleich einen Wimpel aus.

 

Tino Gäfke verbreitete als Animateur viel Stimmung unter den Teilnehmern bei den Siegerehrungen. „Die Eltern. Noch mal Kameras bereithalten. Handys zücken“, regte der Stadionsprecher die Fans zum Fotoshooting an. Tino Gäfke sorgte auch dafür, dass die Helfer und Sponsoren beim 9. Lilienthaler Pfingstcup mit Applaus bedacht wurden. Mit Ronald Miesner fehlte indes der Hauptorganisator aller vorherigen Lilienthaler Pfingstcup-Freiluftturniere. Der ehemalige Jugendleiter des TSV Worphausen sucht nach einer Kontroverse als Trainer im Herrenbereich nach der Sommerpause beim Lokalrivalen TSV St. Jürgen eine neue Herausforderung. Der Vereinsvorsitzende zog unter dem Strich allemal ein erfreuliches Fazit der Mega-Freiluftveranstaltung an der Querreihe. Wolfgang Pein: „Die 30 Helfer haben beim 9. Lilienthaler Pfingstcup gut mitgezogen. Es war sehr schön.“

 

Die Platzierungen

U6:

1. Hummelsbütteler SV,

2. SG Findorff,

3. TV Oyten,

4. JSG Dreiflüssestadt,

5. SV Komet Pennigbüttel,

6. JSG Gnarrenburg,

7. TSV Worphausen

 

U7:

1. SC Borgfeld,

2. JSG Dreiflüssestadt,

3. Hummelsbütteler SV,

4. SV Werder Bremen,

5. SG Findorff,

6. TSG Wörpedorf I,

7. TSV Eiche Neu St. Jürgen,

8. TSG Wörpedorf II

 

U8:

1. FC Huchting,

2. Bremervörder SC,

3. JSG Dreiflüssestadt,

4. Hummelsbütteler SV,

5. SSC Phönix Kisdorf,

6. JSG Dörverden,

7. SG Beverstedt

 

U9:

1. FC Union 60 Bremen,

2. Hummelsbütteler SV,

3. FC Oberneuland,

4. SC Karwitz-Lüchow,

5. Eintracht Cuxhaven,

6. TV Jahn Schneverdingen,

7. SG Findorff,

8. JSG Dreiflüssestadt,

9. TSV Worphausen,

10. TSV Eiche Neu St. Jürgen

 

U10:

1. TSV Stelingen,

2. SV Nettelnburg I,

3. Friedenauer TSC,

4. TuS Büppel,

5. SV Nettelnburg II,

6. JSG Dreiflüssestadt,

7. JSG Worphausen-Wörpedorf

 

U11:

1. SV Löhnhorst,

2. SG Aumund-Vegesack,

3. JSG Dreiflüssestadt,

4. Hummelsbütteler SV,

5. VfL Pinneberg,

6. Surendorfer TS,

7. SV Algermissen,

8. JSG Worphausen-Wörpedorf

 

U12/U13:

1. JSG Wörpe I,

2. JSG Wörpe II,

3. JSG Dreiflüssestadt II,

4. TV Jahn Wolfsburg,

5. JSG Dreiflüssestadt III,

6. JSG Dreiflüssestadt I,

7. TSV Eiche Neu St. Jürgen,

8. Hummelsbütteler SV

 

Quelle: Wümme-Zeitung, 7. Juni 2017

Diese Internetseite verwendet an mehreren Stellen sogenannte Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind sogenannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie Sie sie löschen können erfahren Sie in unseren Datenschutzerklärungen.

  Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.
EU Cookie Directive Module Information