TSV Worphausen

Der Verein für alle Generationen

TSV Worphausen e.V.
Querreihe 13
28865 Lilienthal
Telefon: 04792 / 95 22 45
E-Mail: geschaeftsstelle@ tsvworphausen.de

Geschäftszeiten:
Montag von 19:30 - 20:30 Uhr

nächste Termine

Di Nov 21 @20:00 - 21:00
Fitnessgymnastik
Do Nov 23 @20:00 - 21:00
Movedo
Di Nov 28 @20:00 - 21:00
Fitnessgymnastik
Sa Dez 02 @08:00 -
Altpapiersammlung

Suche

Starke Leistung fünfmal vergoldet

Junge Judoka des TSV Worphausen räumen bei den Bremer Landesmeisterschaften ab

 

Worphausen. Reich mit Medaillen beladen kehrten die jungen Judoka des TSV Worphausen von den Landes-Einzelmeisterschaften des Bremer Judo-Verbandes zurück statt, fünfmal standen sie als Titelgewinner ganz oben auf dem Siegertreppchen. Insgesamt zwölf TSV-Judoka waren in Bassum am Start: in der Altersklasse U 11 und mit jeweils einer Jungen- und einer Mädchenmannschaft in der U 14.

 


Julia Zander, Linus Goertz, Pascal Cramer, Simon Linowski und Robin Lilienthal sicherten sich in ihren Gewichtsklassen jeweils die Goldmedaille und waren damit Landesmeister. Alle gaben wie immer ihr Bestes, aber an diesem Tag eben noch etwas mehr als sonst. Mit tollen Schulterwürfen, harten Haltegriffen und schnellen Fußfegern hatten die Gegner an diesem Tag keine Chance auf einen Sieg.

"Auf Julia Zander bin ich ganz besonders stolz, so gut wie heute habe ich sie noch nie kämpfen sehen", lobte Worphausens Trainer xxxxx_xxxxxxxx. Robin Lilienthal benötigte für zwei seiner Siege insgesamt nur 24 Sekunden. Pascal Cramer war seinen Gegnern körperlich überlegen, Simon Linowski überzeugte durch seine Schnelligkeit, und Linus Görtz zeigte mehrfach seine Spezialtechnik, den tiefen Seoi Nage.

Mit den Bronzemedaillen von Thiago Adlung, Robin Thielhorn, Mattias Marx und Kilian Thomä holten die Judoka des TSV Worphausen insgesamt zwölf Medaillen in den Einzelwettbewerben.

Simon Marx, Jonas Neubarth, Jonas Thömä, Steffen Lüpke, Tobias Thielhorn und Waldemar Ebert erkämpften sich völlig überraschend mit der U 14-Mannschaft den dritten Platz. Insa Lindenstrauß, Jasmin Kück, Tessa Lindenstrauß, Paule Wehner und Lea Oswald errangen sogar den Vizemeistertitel mit ihrer Mannschaft. Beide Mannschaften haben sich jetzt für die norddeutschen Meisterschaften qualifiziert.

"Ganz toll fand ich den Zusammenhalt aller Kinder. Jeder feuerte jeden an und freute sich über die Siege. Und wenn es mal eine Niederlage gab, dann waren gleich einige zum Trösten da", stellte Worphausens Trainer xxxxx_xxxxxxxx das sehr hohe Zusammengehörigkeitsgefühl seiner jungen Kämpfer heraus.

 

Quelle: Wümme Zeitung, 30. April 2009

 

Aus rechtlichen Gründen mussten wir Passagen schwärzen.

Diese Internetseite verwendet an mehreren Stellen sogenannte Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind sogenannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie Sie sie löschen können erfahren Sie in unseren Datenschutzerklärungen.

  Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.
EU Cookie Directive Module Information