TSV Worphausen

Der Verein für alle Generationen

TSV Worphausen will Mitgliederrückgang stoppen

Vorsitzender Wolfgang Pein: Neue attraktive Sportarten anbieten / Tennis-Sparte lädt künftig zum monatlichen Schnuppertraining ein

 

Um Lösungen des Problems seien die Verantwortlichen bemüht, betonte der TSV-Vorsitzende. Mit der Erweiterung der Angebotspalette um Pilates und Tischtennis sei ein Anfang gemacht worden. Allerdings hätten diese Maßnahmen in Bezug auf die Mitgliederzahlen noch keine Früchte getragen. Pein schlug vor, weitere attraktive Sportarten anzubieten, um den Mitgliederschwund zu stoppen. Als gutes Beispiel für eine sich positiv entwickelnde Gruppe führte er die von Johann Thölken geleitete Turn- und Hockeygruppe für die Altersgruppe von 48 bis 70 Jahren an.

Als Maßnahme zur Stärkung des Vereins lädt die Tennis-Sparte mit dem Start in die neue Saison für jeden dritten Sonnabend im Monat ab 15 Uhr Gäste zu einem Schnuppertraining auf den vereinseigenen Tennisplatz ein. Schläger werden vom Verein gestellt.

Seit vielen Jahren sammelt der TSV Worphausen an jedem ersten Sonnabend im Monat Altpapier ein, um die Vereinskassen aufzubessern. Freilich hat die für den Sportverein verbleibende Menge an Altpapier mit der Einführung der blauen Tonne durch den Landkreis abgenommen. „Wir wissen, dass das Bündeln des Papiers viel mehr Arbeit macht, als es einfach in die Tonne zu werfen, bitten aber um diese Papierspende“, betonte Pein.

Ein Thema der Jahreshauptversammlung war auch der desolate Zustand des Fußballtrainingsplatzes. Der Vorstand sicherte zu, schnellstmöglich eine zufriedenstellende Lösung herbeizuführen, wies aber auch auf die damit verbundenen Kosten hin.

Eine Satzungsänderung beschlossen die Mitglieder bei der Hauptversammlung auch – um den Status der Gemeinnützigkeit des Vereins zu sichern.

Bei den Vorstandswahlen tauschte Wiebke Knoop ihren Posten der dritten Vorsitzenden mit Willi Schumm, bis dahin zweiter Vorsitzender des TSV. In ihren Ämtern bestätigt wurden Kassenwart Klaus Grotheer, Sportwart Ralf Gerken und Jugendleiter Ronald Miesner. Zu Ehrenwarten wurden Johann Thölken, Hans-Jürgen Gieschen und Heinz-Dieter Miesner gewählt. Nach 25 Jahren übergab Turnwart Johann Thölken sein Amt an Dieter Janetzek ab. Die Frauenwartin Roswitha Stelljes legte ihr Amt nach zehn Jahren in die Hände von Jutta Hermann. 23 Mitglieder des TSV Worp hausen wurden für ihre mehr als 25-jährige Vereinszugehörigkeit mit der silbernen Ehrennadel geehrt. Mit der goldenen Ehrennadel, die für eine mehr als 40-jährige Mitgliedschaft steht, wurden an diesem Abend Dieter Böschen, Holger Horstmann, Edith Horstmann, Klaus Kühn und Thomas Mehrtens geehrt.

Die Jahresberichte der Spartenleiter erinnerten an die sportlichen Erfolge des TSV Worphausen wie an den Aufstieg der ersten Herren-Mannschaft der Fußballer in die erste Kreisklasse. Auch die Jugendteams belegten gute Plätze. Beim Mannschaftswettkampf des Turnkreises Osterholz hatte die Kinderturngruppe unter der Leitung von Maren Kück die Nase vorn. Heike Brüning und Elke Behrens nahmen im letzten Jahr 28 Sportabzeichen ab.

 

Quelle: Wümme-Zeitung, 26. Februar 2015

Diese Internetseite verwendet an mehreren Stellen sogenannte Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind sogenannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie Sie sie löschen können erfahren Sie in unseren Datenschutzerklärungen.

  Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.
EU Cookie Directive Module Information