TSV Worphausen

Der Verein für alle Generationen

TSV Worphausen e.V.
Querreihe 13
28865 Lilienthal
Telefon: 04792 / 95 22 45
E-Mail: geschaeftsstelle@ tsvworphausen.de

Geschäftszeiten:
Montag von 19:30 - 20:30 Uhr

nächste Termine

Di Nov 21 @20:00 - 21:00
Fitnessgymnastik
Do Nov 23 @20:00 - 21:00
Movedo
Di Nov 28 @20:00 - 21:00
Fitnessgymnastik
Sa Dez 02 @08:00 -
Altpapiersammlung

Suche

Deutsch-dänische Duelle beim TSV

8. Pfingstcup kommt wieder gut an

 

Der TSV Worphausen bereitete den Teilnehmern beim 8. Lilienthaler Pfingstcup viel Freude. 62 Fußball-Teams aus Dänemark und Deutschland verbreiteten auf der Sportanlage an der Querreihe eine ausgelassene Stimmung. Das launische Wetter tat der Stimmung keinen Abbruch. Die Mädchen und Jungen entwickelten von der U6 bis zur U12 auf Kleinfeld jede Menge Spaß.

 

Der Turnierleiter war bei der Siegerehrung selbstkritisch genug, auch eigene Unzulänglichkeiten bei der Durchführung des Mammutprogramms über zwei Turniertage einzuräumen. „Es waren viele Sachen, die nicht rund liefen“, stellte Ronald Miesner nüchtern fest. Der TSV Worphausen stieß mit dem Großaufgebot an seine Grenzen. Die Organisationsprobleme waren spätestens bei der Siegerehrung, bei der Trophäen in Hülle und Fülle den Besitzer wechselten, vergessen.

 

Die Unparteiischen wurden bei der Siegerehrung mit Beifall bedacht. „Schiedsrichter ist ein undankbarer Job. Aber ihr habt das gut gemacht“, lobte Jugendleiter Ronald Miesner die Einsatzkräfte mit der Pfeife. „Es hat mir ehrlich Spaß gemacht. Da habe ich Bock drauf gehabt“, entwickelte stellvertretend Schiedsrichter Hani Challal (TSG Wörpedorf) Freude bei der Leitung der Spiele.

 

Ehrenpreis geht nach Hamburg

 

Dem Hamburger Vertreter Hummelsbütteler SV wurde bei der Siegerehrung zugleich eine besondere Ehre zuteil. Der Verein durfte den Reinhard-Schumm-Gedächtnispokal in Empfang nehmen. Der TSV Worphausen erinnert mit der Trophäe an den viel zu früh verstorbenen ehemaligen Jugendleiter des Vereins. „Ich bin sprachlos. Damit habe ich nicht gerechnet“, bekannte Trainer Engelbert Hermes (Hummelsbütteler SV) nach der Pokalübergabe. „Ich fand es cool“, strahlte Kapitän Aryan Djalili mit seinem Coach um die Wette. Der Hummelsbütteler SV lief beim TSV Worphausen mit der U7 und U11 auf. „Das sind sehr nette Leute“, rechtfertigte Miesner die Auszeichnung für die Elbstädter.

 

Der TSV Dannenberg verdiente sich beim Pfingstcup die Anerkennung des Ausrichters und der Gegner. Die U12-Juniorinnen verzichteten trotz Qualifikation auf die Champions-League. „Ich habe die Mädchen gefragt. Sie wollten freiwillig runter“, bestätigte Trainerin Bianca Niegel auf Nachfrage. Der TSV Dannenberg startete so in der Euro-League, um damit eine reine Staffel nur mit Teams von Tjaereborg IF zu verhindern. Der TSV Dannenberg ermöglichte damit deutsch-dänische Duelle in der Euro-League.

 

Merle Meyer (zwei) und Rieke Köster machten mit den letzten Turniertoren beim 8. Lilienthaler Pfingstcup alles klar zum Turniersieg des TSV Dannenberg in der Euro-League. Der dänische Verein Tjaereborg IF (bei Esbjerg, Jütland) kreuzte beim TSV Worphausen gleich mit neun Teams auf. „Die Turniere waren sehr gut. Es hat Spaß gemacht“, zog Betreuer Teddy Kringhoj ein erfreuliches Fazit. Das internationale Flair kam auch beim TSV St. Jürgen gut an. „Die Plätze waren super, die Schiedsrichter sehr gut und die Spiele sehr fair“, lobte Jugendbetreuer Sören Weiland den Charakter der Mega-Veranstaltung des Nachbarvereins TSV Worphausen.

 

Der Vereinsvorsitzende zog nach Tur-nierende zufrieden Bilanz. „Logistisch war es ein Mega-Aufwand für uns mit 30 Helfern. Was alles angepackt wurde, war schon gewaltig“, bemerkte Wolfgang Pein. Der Vereinschef rechnete es auch einem ehemaligen Schützling hoch an, an den beiden Turniertagen kräftig Hand angelegt zu haben. Michel Klimmek (SV Blau-Weiß Bornreihe) trat aus alter Verbundenheit zum TSV Worphausen als einer der fleißigen Helfer positiv in Erscheinung.

 

8. Lilienthaler Pfingstcup

 

U8-Junioren: 1 . SC Borgfeld, 2. TV Stuhr, 2. TSV Bassen, 4. SV Drochtersen/Assel, 5. FC Eintracht Cuxhaven, 6. JSG Gnarrenburg, 7. TV Eiche Horn I, 8. FC Worpswede, 9. TSV Worphausen, 10. SG Platjenwerbe/Lesumstotel, 11. SV Lilienthal/Falkenberg, 12. TV Eiche Horn II

 

U11-Junioren: 1. JSG Worphausen/Worpswede, 2. Tjaereborg IF, 3. MTV Treubund Lüneburg, 4. TuS Komet Arsten, 5. Hummelsbütteler SV, 6. Tjaereborg IF/U13 Girls, 7. SG Findorff

 

U12-Junioren (Champions-League): 1. Grün-Weiß Ilsenburg, 2. MTV Treubund Lüneburg, 3. TSV St. Jürgen, 4. JSG Worphausen/Worpswede, 5. TSV Otterndorf

 

U12-Junioren (Euro-League): 1 . Tjaereborg II, 2. TSV Dannenberg, 3. SV Werder Bremen, 4. Tjaereborg I, 5. SV Komet Pennigbüttel

 

U12 Juniorinnen (Champions-League): 1. TV Sottrum, 2. ATSV Scharmbeckstotel, 3. TSG Wörpedorf, 4. Tjaereborg IF I

 

U12 Juniorinnen (Euro-League): 1. TSV Dannenberg, 2. Tjaereborg IF III, 3. Tjaereborg IF II, 4. Tjaereborg IF IV RT

 

Quelle: Wümme-Zeitung, 18. Mai 2016

Diese Internetseite verwendet an mehreren Stellen sogenannte Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind sogenannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie Sie sie löschen können erfahren Sie in unseren Datenschutzerklärungen.

  Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.
EU Cookie Directive Module Information